Museo del Cristallo in Colle di Val d’Elsa

© Das Video von CRISTALCOLLEVALDELSA | Youtube 

Knapp 30 Kilometer von Siena entfernt versteckt sich eine kulturhistorische Perle in der Kleinstadt Colle di Val d’Elsa, das Museo del Cristallo. Die schöne Altstadt mit ihren mittelalterlichen Mauerresten aus dem 13. Jahrhundert liegt auf einem Hügel. Das Museum befindet sich im Zentrum, unweit der Piazza Arnolfo di Cambio, in der Via dei Fossi. Es präsentiert die Geschichte des Ortes und der Region als bedeutende Produktionsstätte für edle Kristallgläser bis heute. Immerhin stammen 95% des italienischen Kristalls aus Colle di Val d’Elsa. Und auch international sind die schmuckvollen Glasprodukte längst heiß begehrt.

Das Museum steht an einem historischen und traditionsreichen Ort. Besonders reizvoll ist, dass es unterirdisch angelegt ist. Bereits im 18. Jahrhundert gab es dort die ersten Glasbläser. Ein Rundgang dauert etwa 1-2 Stunden und lässt sich hervorragend mit einer Besichtigung der Altstadt kombinieren.

Das Museo del Cristallo ist in verschiedene Abschnitte unterteilt. Hauptaugenmerk liegt auf der Entwicklung der regionalen Glasherstellung seit 1820 bis zur industriellen Produktion im großen Stil heute. Auch Exponate aus dem 14. und 15. Jahrhundert sind zu bewundern. Ein anderer Abschnitt beschäftigt sich mit den Methoden und Arbeitsmitteln der Glasherstellung, vor allem auch der Anfertigung von Gravuren mit antiken Techniken.

Das Museo del Cristallo
© Das Museo del Cristallo von Robyfra1 – Eigenes Werk, [Public Domain] über Wikimedia Commons
Besonders spannend ist der Experimentierbereich innerhalb des Museums. Hier können die Besucher die geduldvolle Arbeit der Glasbläser und Graveure sinnlich nachvollziehen. Die Exponate und Arbeitsmittel dürfen nämlich ausdrücklich berührt und Gravuren gefühlt werden. Auf diese Weise lässt sich hautnah erleben, mit welch kunstvollem und filigranem Geschick die Kristallmeister seit jeher ans Werk gegangen sind und es bis heute tun.

Insgesamt werden die Ausstellungsstücke nicht einfach nur zur Schau gestellt, sondern vielfach regelrecht inszeniert. Das Museo del Cristallo ist somit nicht nur ein Museum über die Geschichte der Glasherstellung, sondern auch eines über Glas ans sich als künstlerisches Gestaltungsmaterial und Ausdrucksmittel. Ein Highlight ist deshalb sicherlich der „Kristallwald“ am Ende der Ausstellung – eine beeindruckende, szenische Installation.

Das Museo del Cristallo ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Montags geschlossen. Der Eintritt kostet zwischen 2,50 – 4 €. Für Kinder unter 6 Jahren kostenlos.